Veranstaltungen 2020

100 Jahre Berlin bei Erkner

August

02.08. - 14 Uhr - Ausstellungseröffnung „Unser Dämeritzsee 1770 bis 2020“

Der Dämeritzsee hatte und hat eine große Bedeutung für Erkner. Nicht nur als Wirtschaftsfaktor und als unschätzbarer Erholungsquell, sondern zunehmend auch als ökologischer Schatz und Klimastabilisator.

Betrachtet man die Geschichte Erkners, wird ersichtlich, dass für das Entstehen des Ortes und das Wachstum seiner wichtigen Lebensgrundlagen, der Einwohnerzahl und der Steuereinnahmen, das Wasser eine ausschlaggebende Rolle spielte. Der Dämeritzsee und die Spree sind seit etwa 1000 Jahren „Schicksalsgemeinschaft“ menschlicher Ansiedlung, wirtschaftlichen Wachstums, Hochwassertragödien und Freizeit städtischer und ländlicher Bevölkerung.

Die Ausstellung zeigt die historische Entwicklung des Dämeritzsees und seine Charakteristik auch in der Gegenwart. Darüber hinaus stellt sie Fragen hinsichtlich seiner künftigen Entwicklung. Grundlagen dafür sind umfangreiche Recherchen zu historischem Karten- und Aktenmaterial sowie ein jahrzehntelanges Zusammenleben mit dem See. Für inhaltliche Fragen besteht Kontakt zum Leibnitz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) in Berlin.

Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten des Museums besucht werden.


 

September

13.09. - 11:00–17:00 Uhr - Museumshof
„Kolonistenfest“ Tag des offenen Denkmals

In historischen Kostümen wird die Ansiedlung der Pfälzer Kolonisten um 1750 dargestellt. Später gibt es Musik und Tanz am Hof des Alten Fritz. Weitere Angebote: Geschichtlicher Vortrag, handwerklicher Markt und Café Biberpelz.

20.09. - 11:00 Uhr - Friedhof Erkner
Friedhofsführung mit Georg Petrick

30.09. - 15:00 Uhr - Kuhstall
Treff bei „Mutter Wolffen“

 

Oktober

15.10. - 19:00 Uhr - Museumsscheune
142. Märkischer Abend

28.10. - 15:00 Uhr - Kuhstall
Treff bei „Mutter Wolffen“

 

November

27.11. - 14:00–19:00 Uhr - Museumshof
Weihnachtlicher Markt